Kniegelenk:
HMVNr. 32.04.01.0001

 

operativ versorgte Frakturen, Pseudarthrosen sowie Umstellungsoperationen mit Kniegelenksbeteiligung bei Übungsstabilität

Arthrotomie / Arthroskopie in Kombination mit umfangreichen intraartikulären Maßnahmen wie Arthrolyse, ausgedehnter Synovektomie und Knochendebridement

operativ versorgte Kapselbandverletzungen, Kreuzbandrekonstruktionen und Kreuzbandplastiken sowie Alloarthroplastik (Endoprothesenimplantation) nach Gelenkmobilisation in Narkose

operative Quadriceps- und Patellarsehnenrekonstruktion

Einfache Meniskusentfernungen, Synovia PE's sowie isolierte Seitenbandrupturen,
stellen keine Indikation für eine CPM-Behandlung dar

Website Tutor nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können Mehr Infos